Jubiläumsfest 

50 Jahre Frauenstimm- und -wahlrecht im Kanton Schwyz – das musste gefeiert werden. Am Nachmittag des 5. März 2022 gab es im Mythenforum in Schwyz ein Jubiläumsfest. Auf dem Programm standen die Ehrung der ersten Schwyzer Nationalrätin Elisabeth Blunschy, der Auftritt von Comedian Lisa Christ sowie ein Podium mit weiblichen Grössen aus Politik und Wirtschaft. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Formation TouCHant. 

SO SAH DAS PROGRAMM AUS:

  • Auftritt der A-cappella-Formation TouCHant

  • Begrüssung durch die Koordinationsgruppe

  • ​Würdigung von Elisabeth Blunschy

  • ​Auftritt der A-cappella-Formation TouCHant

  • Poetry Slam mit Lisa Christ

  • ​Zvieripause mit Süssem und Salzigem

  • Auftritt der A-cappella-Formation TouCHant

  • Podiumsdiskussion mit weiblichen Grössen aus Politik und Wirtschaft:
    Es diskutieren Susanne Thellung, CEO Schwyzer Kantonalbank; Franziska Berger, Direktorin Spital Lachen; Franziska Föllmi, Direktorin Spital Schwyz; Petra Gössi, FDP-Nationalrätin; Petra Steimen-Rickenbacher, FDP-Regierungsrätin; Carmen Muffler, SP-Kantonsrätin und Fraktionspräsidentin. Moderation: Flurina Valsecchi, Chefredaktorin «Bote der Urschweiz»

Der Anlass wurde von einer attraktiven Tischmesse mit den kantonalen Frauenorganisationen und den politischen Parteien umrahmt.

Hier gibt's Bildimpressionen

vom grossen Jubiläumsfest

 

Fotos: Verena Bohl

IMG_3800
IMG_3800

press to zoom
IMG_3965
IMG_3965

press to zoom
IMG_4229
IMG_4229

press to zoom
IMG_3800
IMG_3800

press to zoom
1/73

DAS DENKEN SCHWYZER POLITIKERINNEN ÜBER DIE ERRUNGENSCHAFT DES FRAUENSTIMM- UND -WAHLRECHTS, ÜBER GLEICHSTELLUNG UND VIELFALT:

«Von nichts kommt nichts. Also raus aus der Komfortzone, rein ins Abenteuer gesellschaftliches und politisches Engagement. Wert- und Verhaltensänderungen brauchen Zeit. Was am Berg gilt, gilt auch hier: Kleine Schritte führen sicherer zum Ziel!»

Maya Lalive, Bäch, FDP

alt Nationalrätin

«Im März 1993 sollte für die SP Christiane Brunner als Bundesrätin gewählt werden, nach ihrer Nichtwahl gab es grossen Protest auf dem Bundesplatz! In der Folge wurde Ruth Dreifuss in den Bundesrat gewählt. Mein Fazit: Zusammenstehen und nicht alles akzeptieren lohnt sich!»

Ruth Miksovic, Goldau, SP

Präsidentin VPOD Schwyz

«Dank dem Frauenstimmrecht ist die politische Landschaft farbiger und ausgeglichener geworden. Dank dem Frauenstimmrecht fliessen andere Gedanken und Einflüsse in der Politik!»

Yvonne Dobler, Lachen, die Mitte

Bezirksrätin

«Gemischte Teams bringen ausgewogene Resultate. Frauen, sagt eure Meinung, lasst euch wählen und bringt euch in die Politik ein. Das bringt alle weiter!»

Claudia Räber, Hurden, FDP

alt Säckelmeisterin

«Seit 50 Jahren haben Frauen die gleichen Wahl- und Stimmrechte wie Männer. Trauen wir es uns auch zu? Es ist Zeit, dass wir kandidieren, und höchste Zeit, dass Frauen Frauen vertrauen und sie auch wählen!»

Salome Dübendorfer-Schöll, Feusisberg, GLP

Erziehungsrätin

Co-Präsidentin GLP Frauen Schwyz

«Ein wichtiges Datum war für mich der 7. Februar 1971. Ich freute mich gemeinsam mit meinem Vater riesig über den Ausgang der Abstimmung zum Frauenstimmrecht. Dieses Erlebnis hat mich motiviert, mich politisch zu engagieren.»

Doris Beeler, Einsiedeln, parteilos

Präsidentin Gleichstellungskommission Kanton Schwyz

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

«Ich engagiere mich in der Politik, weil es mich wütend macht, dass Frauen für gleichwertige Arbeit auch heute noch weniger verdienen als Männer.»

Karin Schwiter, Lachen, SP

Präsidentin SP Kanton Schwyz

«Wir wollen mehr Frauen in Leitungsfunktionen und in der Politik! Also trauen wir uns was zu, seien wir Vorbild für jüngere Generationen! Übernehmen wir Ämter und damit Verantwortung!»

Ilona Nydegger, Galgenen, die Mitte

Präsidentin Kantonaler Frauenbund Schwyz

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

«In Berufen, in denen mehrheitlich Frauen beschäftigt sind, ist das Lohnniveau vergleichsweise tiefer als in jenen Berufen, die von Männern dominiert werden. Diese Ungleichheit muss aktiv angegangen und abgeschafft werden.»

Rita Marty, Altendorf

Präsidentin Lehrerinnen und Lehrer Kanton Schwyz (LSZ)

«Es ist wichtig, dass die Sichtweise von Frauen in die Politik einfliesst. Schön wäre, wenn sich noch mehr Frauen politisch engagieren würden – bestens qualifiziert sind sie ja!»

Silvia Bähler, Merlischachen, FDP

alt Kantonsrätin

 

«Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass wir Frauen unsere Rechte schätzen und auch aktiv unsere Meinung einbringen. Wir brauchen auch in Zukunft mutige Frauen!»

Christina Baumann-Fässler, Unteriberg, CVP

Vorstand Kantonaler Frauenbund Schwyz

Präsidentin FFS Schwyz

Präsidentin CVP Unteriberg

Bezirksrätin Schwyz

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

«Engagement braucht Zeit, die insbesondere Müttern von jungen Kindern fehlt. Sie brauchen Entlastung, damit sie sich in der Schwyzer Politik engagieren können.»

Anita Sandmeier, Altendorf, SP

Mitglied Gleichstellungskommission Kanton Schwyz

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

«In den letzten 50 Jahren ist zwischen den Geschlechtern viel erreicht worden. Für die wirkliche Chancengleichheit, ob zu Hause oder am Arbeitsplatz, braucht es noch mehr Bereitschaft und weitere Schritte von Frauen und Männern gleichermassen.»

Anni Zehnder, Einsiedeln, die Mitte

Kantonsrätin

«Auch nach 50 Jahren Frauen-Stimmrecht ist die schweizerische Gesellschaft vom männlichen Denken nach Macht, Geld und Erfolg beherrscht. Ich beiss die Zähne zusammen und mache zuverlässig die Beziehungsarbeit um mich rum … und sprech’ darüber im Kantonsrat.»

Elsbeth Anderegg-Marty, Altendorf, SP

Kantonsrätin

«Was unsere Vorfahren – auch ohne Frauenstimmrecht –  Hervorragendes für unsere wunderbare Schweiz geleistet haben, können und wollen wir Frauen mit dem Stimm- und Wahlrecht mitgestalten und mitbestimmen.»

Cornelia Rast, Reichenburg, SVP

Mitglied Friedhofkommission Reichenburg

Vorstandsmitglied SVP Reichenburg

«Der Vereinbarkeit von Familie, Beruf UND Politik gehört mehr Beachtung geschenkt. Wer wirtschaftlich denkt, strebt öffentliche, modulare Tagesstrukturen an. So kann Gleichstellung gelingen.»

Verena Vanomsen, Freienbach, SP

Präsidentin SP Freienbach

alt Kantonsrätin

«Das Frauenstimmrecht verdanken wir dem Mut und dem Engagement unserer Mütter und Grossmütter. Diesen Mut und dieses Engagement benötigen wir, um die Gleichstellung zu vollenden.»

Monique Schnell Luchsinger, Pfäffikon, GLP

Vizepräsidentin GLP Schwyz

«Berufliche und politische Erfolgschancen dürfen nicht vom Geschlecht abhängig sein. Gemeinsam können wir bedeutend mehr erreichen.»

Sibylle Dahinden Reinhard, Küssnacht, SP

alt Kantonsrätin

«Ein Meilenstein wurde vor 50 Jahren mit dem Kampf um das Frauenstimmrecht erreicht – doch der Kampf um die Frauen hält an.»

Julia Cotti, Wangen, FDP

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

«Wir haben viel erreicht in den letzten 50 Jahren. Auf die nächsten 50 Jahre Frauenpolitik im Kanton Schwyz! Wir bleiben dran!»

Prisca Bünter, Küssnacht, SP

alt Kantonsrätin

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

«Gleichberechtigung beginnt im Kopf – nicht als Gesetz oder als Quote, sie muss im Bewusstsein verankert sein und gelebt werden. Wir Frauen haben vor 50 Jahren eine Stimme erhalten: Nutzen wir sie!»

Laura Calendo, Freienbach, FDP

Vorstand FDP Freienbach

«Es braucht alle Perspektiven in der Politik, um gute Lösungen zu erarbeiten. Bisher sind in den Räten im Kanton Schwyz zu wenige Frauensichten vertreten. Frauen, traut euch!»

Diana de Feminis, Morschach, SP

Co-Vizepräsidentin Frauennetz Kanton Schwyz

Kantonsrätin

«Frauen zeichnen ihr Frauenbild selbst!»

Petra Steimen-Rickenbacher, Wollerau, FDP

Landammann

«Gemischte Teams erzeugen bessere Lösungen, dies gilt für die Politik, die Wirtschaft und die Gesellschaft. Bei all meinen Tätigkeiten in der Vergangenheit und heute darf ich das täglich erfahren.»

Bernadette Kündig-Blättler, Schwyz, die Mitte

alt Gemeindepräsidentin

alt Kantonsrätin

«Ich bin den vielen Frauen und Männern sehr dankbar, die sich vor 50 Jahren für das Frauenstimmrecht in Schwyz eingesetzt haben. Jetzt ist es höchste Zeit für mehr Frauen in der Schwyzer Politik.»

Ruth von Euw, Ibach, GLP

Mitglied Gleichstellungskommission Kanton Schwyz

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

«Erst seit 50 Jahren dürfen wir Frauen politisch mitbestimmen, was in unserem Land passiert. Das zeigt sich noch immer in vielen Lebenslagen… Bleiben wir dran! Für alle Frauen* und Menschen!»

Carmen Muffler, Pfäffikon, SP

Fraktionspräsidentin

Kantonsrätin

«Für mich war die Politik ein interessantes Hobby. Es hat mir sehr viel Freude und Lebenserfahrung eingebracht. Das Mitwirken in der Politik bereichert den Alltag. Es gibt viele politische Aufgaben, die auf uns Frauen warten.»

Antoinette Hüppin, Wangen, FDP

alt Gemeinderätin

alt Kantonsrätin

alt Kantonsratspräsidentin

«Seit 50 Jahren ist die Schweiz eine richtige Demokratie. Ich danke allen mutigen und engagierten Frauen wie auch Männern, die sich dafür eingesetzt haben und wir nun dieses Jubiläum feiern dürfen. Eine wichtige Etappe ist erreicht. Es gilt fortan, die tatsächliche Gleichstellung in der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft weiter voranzutreiben.»

Carla Wernli-Crameri, Altendorf, die Mitte

Kantonsrätin

«Politik ist für mich sehr interessant und hat mir viele neue Beziehungen gebracht. Politik hat meinen Alltag im Beruf und privat bereichert.»

Doris Kälin, Einsiedeln, FDP

alt Kantonsrätin

alt Kantonsratspräsidentin

«Frauen, es macht Spass zusammen mit den Männern den Kanton Schwyz mitzugestalten – traut euch!»

Marianne Betschart-Kälin, Ibach, die Mitte

alt Kantonsrätin

 

 

«Ich freue mich, dass wir Frauen seit 50 Jahren aktiv Politik mitgestalten können. Reine Frauenpolitik ist aber eine Sackgasse. Nur wenn Frauen und Männer gemeinsam politisieren, kommen wir weiter. Gemeinsam und miteinander!»

Sibylle Ochsner, Galgenen, FDP

alt Fraktionspräsidentin

alt Kantonsrätin

«Die politischen Gremien sollen möglichst die Bevölkerung abbilden, deshalb braucht es mehr Frauen, die sich politisch engagieren. Das braucht manchmal Mut. Frauen traut euch!»

Marlene Müller-Diethelm, Wollerau, FDP

Kantonsrätin

alt Gemeinderätin

«Gleichheit ist ein Menschenrecht. Die Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Frauen war ein notwendiger Schritt. Ich freue mich darauf, mich auch zukünftig für gleiche Rechte für alle Menschen einzusetzen.»

Marion Betschart, Schwyz, Grüne

Vorstand Grüne Schwyz

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

 

«Als Politikerin mit Herzblut möchte ich mehr Frauen jeglichen Alters dazu motivieren, Verantwortung in der Politik und Wirtschaft zu übernehmen. Das Mitgestalten macht Spass!»

Irene Thalmann, Wilen, FDP

alt Kantonsrätin

«Mich inspirieren unsere Vorfahrinnen. Ihr Mut hat uns den Weg geebnet. Ich sage JA, wenn es darum geht, Verantwortung zu übernehmen. Darum von Frau zu Frau:

Sei mutig und trau dich auch!»

Hildegard Berli-Kälin, Einsiedeln, die Mitte

alt Kantons- und Erziehungsrätin

«Die erfolgreichsten Teams sind gemischt. Ich bin meinen Vorgängerinnen dankbar, dass sie für die Rechte der Frauen gekämpft haben. Dafür braucht es Mut und Engagement – auch heute und morgen. Jetzt liegt es an uns, unsere Chancen wahrzunehmen.»

Petra Gössi, Küssnacht, FDP

Nationalrätin

ehemalige Parteipräsidentin FDP Schweiz

«Miteinander statt gegeneinander! Auch wir Frauen können mit unserem Wissen und unseren Fähigkeiten unseren Beitrag in der Politik leisten, wir müssen uns nur trauen!»

Gabriela Keller, Galgenen, SVP

alt Kantonsrätin

Mitglied Gleichstellungskommission Kanton Schwyz

«Über 50 Prozent der Bevölkerung besteht aus Frauen. Es ist wichtig, dass auch dieser Teil unserer Gesellschaft massgeblich in allen öffentlichen Ämtern vertreten ist. Und zwar in jeder Altersstufe.»

Sonja Freitag, Brunnen, GLP

Schulrätin Gemeinde Ingenbohl

«Frauen bringen in den politischen Gremien sachliche und sorgfältig überdachte Argumente ein, die oft wegweisend sind. Somit sind Frauen aus allen politischen Lagern enorm wichtig für unsere Gesellschaft.»

Nadja Camenzind, Gersau, FDP

alt Bezirksstatthalterin

«Die politische Arbeit im Kanton Schwyz ermöglichte es mir, viele interessante Leute kennenzulernen, den Kanton und seine Politik zu erfahren, ganz viel zu lernen, Führungserfahrung zu sammeln…. Es lohnt sich!»

Ursula Keller, Feusisberg, SP

Ehemalige Schulrätin Bezirk Höfe

Ehemalige Präsidentin SP Feusisberg

«Für gute Lösungen braucht es viele verschiedene Perspektiven beider Geschlechter. Gemeinsames Gestalten der Gesellschaft ist das Herzstück unserer Demokratie!»

Gabriela Bär, Schwyz, GLP

Co-Präsidentin GLP Frauen Schwyz

Mitglied Koordinationsgruppe 50 Jahre Frauenstimmrecht Kanton Schwyz

«Für alle Gremien sind möglichst verschiedene Sichtweisen und Lebenserfahrungen wertvoll, und natürlich sollten auch alle Geschlechter ausgewogen vertreten sein!»

Aurelia Imlig-Auf der Maur, Ibach, SP

Kantonsrätin

Vorstand Frauenverein Ibach